All Israel

Israel eliminiert mindestens 5 hochrangige Hamas-Kommandeure, die sich in Tunneln versteckt hatten

Von den IDF veröffentlichtes Foto, das getötete Hamas-Kommandeure kennzeichnet

Die israelischen Streitkräfte (IDF) und der israelische Inlandsgeheimdienst Shin Bet teilten am Dienstag mit, dass Israel ranghohe Hamas-Mitglieder der Brigaden im nördlichen Gazastreifen und in Gaza-Stadt in den Hamas-Terrortunneln ins Visier genommen und die meisten von ihnen während des Kampfes ausgeschaltet habe.

Der Tunnel, in dem sich die Kommandeure versteckten, befand sich unter zivilen Häusern und in der Nähe des indonesischen Krankenhauses. Die IDF tötete den Brigadekommandanten des nördlichen Gazastreifens Ahmed Ehandor und den stellvertretenden Brigadekommandanten Al Rajab, den Kommandanten des Unterstützungsbataillons, den Leiter der Einheit für elektronische Kriegsführung und den Überwachungsoffizier, sowie andere hochrangige Mitglieder.

Der Shin Bet und der israelische Militärgeheimdienst halfen dabei, den Aufenthaltsort der Kommandeure ausfindig zu machen.

Die Brigade des nördlichen Gazastreifens ist die zweitgrößte Brigade der Hamas. Ehandor war der Direktor und Manager aller terroristischen Aktivitäten der Hamas im nördlichen Gazastreifen und Mitglied des Exekutivrats des militärischen Flügels.

Die Kommandeure von zwei Bataillonen, dem Beit Lahia Battalion und dem Jabaliya Battalion, wurden ebenfalls von israelischen Streitkräften eliminiert, wodurch die Fähigkeit der Brigade im nördlichen Gazastreifen, weitere Kampfhandlungen durchzuführen, erheblich beeinträchtigt wurde.

Darüber hinaus eliminierte die IDF, unterstützt vom Shin Bet  und des militärischen Nachrichtendienstes vier Bataillonskommandeure der Gaza-Stadt-Brigade, darunter die Kommandeure der Bataillone Sabra, Shati, Daraj Tafah und Shaja'iya. Die Gaza-Stadt-Brigade ist die größte der terroristischen Brigaden der Hamas.

Andere Kommandeure in der zentralen Befehlskette des Bataillons wurden getötet, und die Infrastruktur und das Hauptquartier des Bataillons wurden zerstört.

In dem zum Shati-Bataillon gehörenden Sektor des Gazastreifens erlangten die IDF-Truppen die Kontrolle über wichtige Hochburgen.

Das Shati-Bataillon hatte die Kontrolle über zentrale Hamas-Kommandoposten, einschließlich der Kommandozentrale unter dem Al-Shifa-Krankenhaus. Diese Kommandozentrale wurde zerstört und der Panzerabwehrchef der Hamas-Brigade, der für den Luftaufklärungsdienst zuständig war, sowie der Offizier der Marineformation wurden eliminiert.

Gaza-Stadt beherbergt mehrere Militärstützpunkte der Hamas und beherbergt auch Waffenproduktionsstätten und Waffenlager neben der zivilen Infrastruktur der Stadt, was es zu einem der bewiesenen Beispiele für Kriegsverbrechen der Hamas macht, die ihre eigene Zivilbevölkerung als menschliche Schutzschilde einsetzt.

Im Jahr 2021 gab der Hamas-Führer Yahya Sinwar zu, dass die Hamas menschliche Schutzschilde einsetzt.

"Das Problem der militärischen Hauptquartiere in der Zivilbevölkerung war ein großes Problem während der vorangegangenen Feuerrunden", sagte Sinwar damals. "Wir und andere Fraktionen haben eine schrittweise Verlegungsaktion eingeleitet, mit dem Ziel, eine Reihe von militärischen Hauptquartieren aus der Zivilbevölkerung zu verlegen."

Der Einsatz von Zivilisten als menschliche Schutzschilde ist eine gängige Taktik der Hamas und soll sicherstellen, dass die internationale Gemeinschaft maximalen Druck auf Israel ausübt, damit es einem Waffenstillstand zustimmt, insbesondere wenn die Zivilisten im Gazastreifen den Anweisungen der IDF, sich in sichere Gebiete zu begeben, nicht Folge leisten. Infolgedessen kommen viele Zivilisten aufgrund ihrer Nähe zu militärischen Einrichtungen der Hamas ums Leben.

Die Mitarbeiter von All Israel News sind ein Team von Journalisten in Israel

Latest Stories